Follow:
Essen & Trinken

Sommerabschied mit Pflaumen

Es ist nicht zu übersehen: Der Sommer neigt sich dem Ende entgegen (nicht, dass seine Performance im August besonders bemerkenswert gewesen wäre …) und der Herbst steht vor der Tür. Die Haselnussbäume in meiner Straße fangen an, ihre bizarr verpackte Last abzuwerfen und überall liegen kleine Nüsse herum. Wenn Autoreifen die Schalen beim Drüberfahren knacken, halten die Tauben das fälschlicherweise für offizielle Fütterungsmaßnahmen.
Jetzt über den Wochenmarkt zu schlendern ist eine wahre Wonne. Eine riesige Auswahl an Gemüse, Obst, Blumen … Bei der Begeisterung landete so ganz nebenbei eine große Tüte voll reifer Pflaumen in meinem Einkaufskorb.

Die Frucht rechts im Bild ist natürlich keine Pflaume.

Die Frucht rechts im Bild ist natürlich keine Pflaume.

Die sahen aber auch zu gut aus. Mussten allerdings schnell verarbeitet werden. Deswegen gab es am Wochenende erst Pflaumencrumble und dann Pflaumenkompott. Zu beidem passt Vanilleeis perfekt, finde ich. Schade nur, dass ich keins im Haus hatte …

Pflaumencrumble
Pflaumen Crumble_klein
Wie Zwetschgenkuchen – nur ohne den Kuchen. Aber so lecker, dass man die ganze Schale allein aufessen könnte.
Pflaumen halbieren, entkernen und ziegelartig in eine Auflaufform schichten. Etwas Zucker und ein wenig Zimt darüber streuen.
Aus Mehl, Zucker und Butter (jeweils zu gleichen Teilen) Streusel kneten. Wer mag, ersetzt einen Teil des Mehls durch gemahlene Nüsse oder Haferflocken. Schmeckt beides. Die Menge der Streusel hängt von der Größe der Auflaufform ab.
Streusel dick über die Pflaumen streuen. Ofen auf 200°C vorheizen. Crumble für ca. 25 min. backen. Wenn die Streusel knusprig braun werden, ist er fertig.
Ein wenig abkühlen lassen und dann am besten noch warm mit Vanilleeis, Sahne oder einfach pur genießen. Und Nachschlag bitte.

Aus den restlichen Pflaumen kocht man schnell noch Kompott.
Pflaumenkompott_klein
Pflaumen entkernen, vierteln und in einen Topf geben. Etwas Wasser dazugeben (der Boden des Topfes sollte gut bedeckt sein). Zucker nach Geschmack und Süße der Pflaumen dazugeben sowie zwei bis drei Prisen Zimt. Alles etwa 3-5 Minuten köcheln lassen. Einen Esslöffel Speisestärke mit etwas Wasser in einer Tasse verrühren und zu den Pflaumen geben. Kurz aufkochen lassen, dadurch wird das Kompott angedickt. Abkühlen lassen. Fertig.
Dazu würde sich jetzt Vanilleeis super machen 🙂

Einen schönen Start in den September!

Share on
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren:

No Comments

Leave a Reply