Follow:
Essen & Trinken

Morgens Müsli

Gut gefrühstückt ist halb gewonnen – finde ich jedenfalls. Jaja, nicht jeder mag Mahlzeiten in aller Herrgottsfrühe und schon gar nicht, wenn es schnell gehen muss. Ich gehöre allerdings zu den Menschen, die ohne etwas im Magen leicht … äh gereizt reagieren. Und das wollen wir ja nicht.
Ich bin auch nicht anspruchsvoll: Ein Rest Haferflocken und Obst à la „der Apfel ist schon ganz schrumpelig und muss weg“ genügen unter der Woche. Manchmal will man aber Abwechslung in der Frühstücksschale. Und dann mache ich mir mein Müsli selbst. Zum Beispiel heute mal Knuspermüsli. Das hat gleich mehrere Vorteile:
1. die Küche (und Wohnung) duftet einfach lecker
2. einige Backzutaten, die von Weihnachten übrig geblieben sind, bekommen jetzt doch noch eine Aufgabe
3. man weiß, was so drin ist und kann die Zuckerzufuhr dem eigenen Geschmack anpassen.
4. man kann fast nichts falsch machen (außer es im Ofen vergessen …)
Gute Gründe also, um die Vorratsdose mal wieder aufzufüllen.

Müsli_klein

Wer genau hinschaut, findet den Buchstaben, der auf dem Kopf steht. Das merke ich natürlich immer erst hinterher …

Zutaten (kann man auch grob abschätzen):
350 g kernige Haferflocken
was von der Weihnachtsbäckerei noch übrig ist
z.B. 50 g Kokosflocken, 50 g Wal- oder andere Nüsse, 100 g Mandelblättchen oder -stifte, 30 g Sesamsaat …
2-3 TL Zimt
150 g flüssiger Honig (bzw. nach Geschmack)
6 EL Öl (an der Stelle bleibt das gute Olivenöl besser im Schrank, es empfiehlt sich etwas Geschmacksneutrales wie Sonnenblumen- oder Rapsöl)
100 g Trockenfrüchte (bei mir waren noch Datteln, Äpfel, Aprikosen, ein paar Pflaumen und getrocknete Beeren aufzutreiben)

Alle Zutaten bis auf die Trockenfrüchte mischen. Ofen auf 180°C vorheizen (Ober/Unterhitze). Mischung auf dem Blech verteilen und etwa 20 min backen. Zwischendurch immer mal wenden, damit nichts anbrennt.
Wenn alles lecker gebräunt ist, das Müsli abkühlen lassen, Trockenobst würfeln und untermischen und ab damit in die Vorratsdose.
Schmeckt mit Milch, Joghurt und Obst (ja, auch mit dem, das weg muss).

Share on
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren:

5 Comments

  • Reply littlenecklessmonster

    Haha deine Meinung kann ich nur teilen. Ich liebe frühstücken! 🙂
    Habe auch ein paar leckere Frühstücksrezepte online: Pancakes, Smoothies und weiteres 🙂
    LG von Kerstin

    17. Februar 2015 at 23:29
    • Reply sonuranders

      Ja, es geht nichts ueber ein gutes Fruehstueck 🙂

      18. Februar 2015 at 09:09
      • Reply littlenecklessmonster

        Absolut 🙂 Gerade habe ich mir wieder ein bunt gemischtes Müsli gemacht, hmmm lecker!
        Ich folge dir gleich mal 🙂

        18. Februar 2015 at 09:20
        • Reply sonuranders

          Aber gern 🙂 Und ich muss mir unbedingt deine Pancakes ansehen.

          18. Februar 2015 at 10:33
          • littlenecklessmonster

            Gerne! Ich hoffe, dir schmecken sie genauso gut wie mir 🙂

            18. Februar 2015 at 11:02

    Leave a Reply