Follow:
DIY, Essen & Trinken

DIY: Erdbeeren zum Selberdrucken

Neulich beim Prokrastinieren (siehe hier) stellte ich fest, dass ich ganz unbedingt Erdbeermarmelade kochen müsste. Gesagt, getan.
Meistens benutze ich recycelte Gläser für meine – nur sporadisch auftretenden – Marmeladenanfälle. Diese Gläser haben dann meistens eine kleine Aufhübschung nötig. Etiketten bzw. Anhänger wären nicht schlecht, ohne großen Materialaufwand wäre noch besser. Also habe ich ein bisschen experimentiert … Herausgekommen ist das:
Erdbeerdruck7_klein

Lust auf ein unkompliziertes DIY? Die Chancen stehen nicht schlecht, dass ihr das Material sowieso zu Hause habt.

Material:
Moosgummi, kleine Schere (z.B. Nagelschere), Transparentpapier, Bleistift, Acrylfarbe, Pinsel, festes Papier,

So geht’s:
Erdbeercollage1_klein
1. Erdbeeren zeichnen oder online nach einem passenden Bild suchen. Transparentpapier auf die Skizze legen und die Umrisse mit einem weichen Bleistift nachfahren.
2. Transparentpapier mit der bemalten Seite nach unten auf den Moosgummi legen und mit der Rückseite eines Stiftes oder dem Fingernagel die Umrisse durchreiben. Das Motiv erscheint spiegelverkehrt.
3. Erdbeeren vorsichtig ausschneiden. Die Kerne mit der Spitze eines Kugelschreibers oder der Bleistiftspitze in den Moosgummi drücken.
4. Mit Acrylfarbe bemalen (mit etwas Wasser verdünnt, aber nicht zuviel). Bei einer Erdbeerversion habe ich das Motiv in einem Stück gelassen, zweifarbig bemalt und auf das Papier gedrückt. Das geht, besser funktioniert es allerdings, wenn man die Erdbeere in die beiden „Farbstücke“ zerschneidet und diese nacheinander druckt.

Erdbeercollage2_klein
Probiert ein bisschen, bis ihr die richtige Menge Farbe und Wasser für euer Motiv gefunden habt. Die Drucke werden zwar nicht ganz so akkurat wie mit einem Linolschnitt, aber trotzdem hübsch.
Jetzt noch das Papier zu kleinen Anhängern schneiden, lochen und beschriften. Und schon heben sie auch die schlichteste Erdbeermarmelade auf das nächste Level.

Meine Erdbeermarmelade koche ich übrigens am liebsten mit einem Schuss Limettensaft:
Zu 1kg Erdbeeren, 500 Gelierzucker 2:1 einfach noch den Saft von 1-2 Limetten geben. Sorgt für einen Hauch Exotik und schmeckt einfach nur lecker.

Share on
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren:

2 Comments

  • Reply 12 von 12 im Septemeber | heiter & hurtig

    […] große Schale selbstgepflückter Brombeeren mitgebracht. Da gibt es bei mir kein Halten mehr (wir erinnern uns): Die erste im neuen Heim gekochte Marmelade (Pflaume-Brombeer-Minibirne). Ich finde, ich habe den […]

    12. September 2015 at 19:57
  • Reply Ein Etikett für die selbstgemachte Marmelade. Frustfrei kleben {free printable} | heiter & hurtig

    […] Lieblingsrezept für Erdbeermarmelade hab ich euch schon im vergangenen Jahr verraten. Diesmal hatte ich noch Rhabarbermark vom […]

    1. Juli 2016 at 15:10
  • Leave a Reply