Follow:
Essen & Trinken

Rezept gegen Winterblues

Ich mag den Winter, wenn er klar und knackig kalt daherkommt. Wenn der Atem zu weißen Wölkchen gefriert, Eiskristalle glitzern und die Sonne scheint.
Im wirklichen Leben waren die letzten Tage trüb, grau und nass. Zwar ging der Regen gestern in Schneeregen über – die Betonung liegt aber immer noch auf Regen. Mein Energielevel und die allgemeine Begeisterung lagen irgendwo im niedrigen einstelligen Bereich und das Immunsystem kann sich momentan nicht entscheiden, ob es mal wieder Zeit für ne Erkältung wäre oder doch nicht. Ich habe scheinbar den Winterblues.

Das ist ja auf Dauer kein Zustand. Also habe ich heute Gegenmaßnahmen ergriffen. Frei nach dem Motto: Heißgetränk hilft immer.
Darf ich euch auf einen Chai einladen? Nicht die süße Sirupplörre, sondern einen richtigen? Der wärmt durch, verbreitet einen Hauch Exotik und macht Schmuddel- oder sonstiges Wetter zur Nebensache.

Chai Latte2_kl

Für 2 Gläser Chai braucht ihr:
3 Tassen Wasser
2 Tassen Milch
3 Kardamom-Kapseln (nicht so leicht zu bekommen, ich habe sie durch gemahlenen Kardamom aus dem Weihnachtsgewürz-Vorrat ersetzt)
1/2 EL Fenchelsamen (oder einen Fenchel-Teebeutel aufschneiden)
1 Sternanis
1/2 TL frischen, gehackten Ingwer
1/2 Zimtstange
2 EL schwarzen Tee
Honig nach Geschmack

Die Gewürze mit dem Wasser in einen kleinen Topf geben und 10 min köcheln lassen. Die Milch dazugeben und weitere 5 min köcheln lassen. Nun den schwarzen Tee zufügen, kurz aufkochen und 3-5 min ziehen lassen. Den Chai durch ein feines Sieb in zwei Gläser füllen und nach Geschmack mit Honig süßen. Wer mag, gibt noch etwas Milchschaum darauf.
Obwohl ich eine angeborene Fenchelabneigung habe, mag ich diese Gewürzmischung sehr gern. Das perfekte Getränk für kalte Tage.
Chai Latte1_kl

Um den Teegenuss zu optimieren empfehle ich übrigens einen gemütlichen Lesesessel, eine Kuscheldecke und ein spannendes Buch. Dann hat auch der Winterblues keine Chance.
Chai Latte mit Buch_kl
Wie gut, dass jetzt Wochenende ist. Da lässt sich ein Tee- und Lesestündchen bestimmt unterbringen.

Genießt es!
Anne

 

 

Share on
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren:

2 Comments

  • Reply Rebekka

    Das muss ich ausprobieren, ob es wirklich gegen Winterblues hilft. Schmecken wird es bestimmt, wenn ich mir die köstlichen Zutaten so ansehe. 😉 Viele Grüße von Rebekka

    19. Januar 2016 at 15:41
    • Reply sonuranders

      Vergiss das Buch und die gemütliche Decke nicht. In Kombination hilfts garantiert 🙂

      19. Januar 2016 at 21:52

    Leave a Reply