Follow:

DIY

Die pflegeleichtesten Sukkulenten der Welt. Selbstgemacht.

Das schöne am Selbermachen von Dingen ist ja, dass man besagte Dinge ganz genau so gestalten kann, wie man möchte.  Das trifft übrigens auch auf Grünpflanzen zu. Aus einer spontanen Laune heraus, habe ich neulich beschlossen, dass ich unbedingt noch ein paar Mini-Sukkulenten brauche. Und dann habe ich mir welche gemacht – aus Modelliermasse und Farbe. Ein bisschen habe ich mich an der Natur orientiert, den Rest hat die Fantasie hinzugefügt.

Das ist die Gang: eine eingeschworene Vierergruppe. Absolut pflegeleicht, müssen nicht umgetopft oder gegossen werden und halten es auch gut in dunklen Ecken aus.

DIY Sukkulenten aus Modelliermasse gestalten. So gehts.

Wer auch noch unbedingt ein paar (Fantasie-)Sukkulenten braucht – so geht’s:

Material:

Modelliermasse, lufttrocknend
ein Schälchen mit Wasser
evtl. Blumendraht
Plastikkappen von Getränkeverschlüssen
Acrylfarben und Pinsel
Fineliner, schwarz

Schritt 1: Blumentöpfe formen

Aus der Modelliermasse einen kurzen Zylinder formen und aufstellen. In die obere Fläche eine Vertiefung drücken und die Ränder glätten. Dafür die Finger mit etwas Wasser befeuchten und Unebenheiten glattstreichen.
Zwei der Töpfchen habe ich um Getränke-Verschlusskappen herum geformt (diese Gewindekappen aus Plastik). Das hat den Vorteil, dass die Modelle schneller trocknen. Außerdem geben sie eine praktische Form für den „Blumentopf“ vor. Dafür Masse ausrollen oder flachdrücken und um die Kappe legen. Die Öffnung ist am Boden. Übergänge mit Wasser glätten.

Schritt 2: Sukkulenten formen und eintopfen

Jetzt kommt der kreative Teil: Blätter formen und zu einer Pflanze zusammensetzen.

Sukkulenten Entstehung

Blütenblätter wie bei der Smaragdgrünen Pflanzen entstehen, indem man eine Kugel formt, diese plattdrückt und an einer Seite eine Spitze formt. Dann nacheinander um eine tropfenförmige Mitte fügen.

Bei der Pflanze mit den langen spitzen Blättern musste Blumendraht helfen (die Modelliermasse ist zu weich für solche Formen). Draht in der gewünschten Länge zuschneiden, mit Modelliermasse umhüllen, eine Spitze formen und in den Top stecken. Die Form und Ausrichtung der Blätter lässt sich im feuchten Zustand noch prima korrigieren.

Für die Sukkulente mit den grünen „Rosenknospen“ habe ich flache Streifen zurechtgeschnitten und diese leicht schräg aufgerollt.

Der Kaktus entsteht aus einer einfachen Zylinderform, die zurechtgedrückt wird.

Sukkulenten unbemalt_klein

Das sind die Kollegen in getrocknetem, unbemalten Zustand. Zum Leben erwachen sie durch ein bisschen Acryl-Farbe.

3. Sukkulenten bemalen

Verschiedene Grüntöne anmischen und die Pflanzenblätter bemalen. Echte Pflanzen sind nie einheitlich grün. Um eine möglichst authentische Optik hinzubekommen, am besten in verschiedenen Schichten arbeiten. Die Farben mit Braun abdunkeln oder mit weiß aufhellen, Schattenbereiche dunkler gestalten, ein paar Lichtreflexe auftragen etc. Ist ein Versuch nicht so gelungen, einfach mit einer weiteren Farbschicht übermalen.

Zum Schluss habe ich Details wie Stacheln und das Muster der Blumentöpfe mit einem feinen schwarzen Filzstift ergänzt.

Sukkulenten background_klein

Jetzt leistet die 4er-Gang entweder den echten Kollegen Gesellschaft, …

Anleitung Sukkulenten basteln

… oder steht dekorativ im Regal.

Regal mit Ampersand_klein

 

 

Share on
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren:

2 Comments

  • Reply pukapaca

    sehr cool!

    21. August 2017 at 14:00
  • Leave a Reply