Follow:

DIY

Einen Adventskranz binden

Adventskranz selber binden

… mit Grün aus dem Garten

Vor drei Jahren habe ich spontan begonnen, mir meinen Kranz für die Adventszeit selber zu binden. Der kommt dann allerdings nicht auf den Tisch, sondern an die Wand. Er ist also eigentlich ein Adventswandkranz. Wer es schafft, das Wort dreimal hintereinander fehlerfrei aufzusagen, hat einen Preis verdient 🙂

Ich mag meinen Adventskranz natürlich, und er darf ruhig ein bisschen wild aussehen. Dafür ist er definitiv nicht von der Stange – und – ich verwende fürs Binden nur Material, das ich vor der Haustür finde (im Garten oder bei Spaziergängen).

Das Kranzbinden ist mittlerweile eine kleine Vorweihnachtstradition geworden, auf die ich mich freue. Und es ist eigentlich gar nicht schwer.

Material für einen Adventskranz:


ein Rohling aus Stroh
grüner Blumendraht
Gartenschere
Grün zum Binden
Deko nach Wahl (ich habe mich für Lärchenzapfen und kleine Papiersterne aus alten Buchseiten entschieden)
evtl. Heißklebepistole

Die spannende Frage: Was bindet man denn so in seinen Kranz? Klassischerweise natürlich Zweige von Nadelbäumen. Aber auch andere immergrüne Pflanzen funktionieren gut. In meinen Kranz haben es dieses Jahr geschafft: Eibe (davon habe ich am meisten verwendet), eine mir unbekannte Nadelbaumsorte mit sehr kurzen Nadeln, Ilex bzw. Stechpalme und Kirschlorbeer. Ich versuche immer, Ilex-Zweige mit roten Beeren zu finden – da die Amseln in unserem Garten total drauf abfahren, ist das nicht immer ganz leicht …
Im letzten Jahr habe ich übrigens Eukalyptus mit eingebunden (der war dann natürlich nicht aus dem Garten). Das kann ich auch sehr empfehlen.

Den Kranz binden: Runde eins

Vor meinem ersten Adventskranz hatte ich noch ziemlich Respekt, habe aber festgestellt, dass man am besten einfach macht und nicht zu viel drüber nachdenkt.
Ich binde meine Kränze in Runden. Dabei gewinnt ein anfangs wirres Gestrüpp immer mehr Form, bis es zum Schluss für meinen Geschmack die richtige Mischung aus Kranz und ein bisschen ungestüm erreicht.
Am Anfang wickle ich immer ein Stück Blumendraht ab, schlinge es einmal um den Kranz und verzwirble das Ende. Der Draht bleibt die ganze Zeit auf der Spule und wird mit Spule ums Grün gewickelt.

Einen Zweig Grün nehmen und ggf. einzelne kleine Zweige abschneiden und neu zusammenlegen bis ein kleines Sträußchen Grün entsteht. Dieses Sträußen auf den Rohling legen und am Ende ein- zweimal mit Blumendraht umwickeln. Das nächste Sträußchen etwas versetzt (abwechselnd nach innen und außen) auflegen, so dass es außerdem die Enden des ersten Sträußchens verdeckt. Mit Blumendraht umwickeln. Auf diese Weise arbeitet man sich einmal um den Kranz herum. Man kann in diesem Step entweder nur eine Sorte Grün benutzen oder verschiedene abwechseln.
Das Ergebnis ist ein noch ziemlich struppiger Kranz.

An manchen Stellen schimmert noch der Rohling durch und einige Zweige stehen noch ziemlich wild ab.

Den Kranz binden: Runde zwei

In Runde zwei bekommt der Adventskranz mehr Form. Wo noch Lücken sind, lege ich weitere Zweige an. Bei mir kommt jetzt auch der Kirschlorbeer zum Einsatz, den binde ich ganz normal in den Kranz mit ein. Zweige, die stark abstehen, bringe ich in Form und wickle Blumendraht drum herum. Ab Ende von Runde zwei sieht der Kranz schon ziemlich gut aus.

Den Kranz binden: Runde drei

Beim nächsten Schritt arbeite ich gar nicht mehr wirklich in einer kompletten Runde. Jetzt kommt die Deko dran.
Das ist auch der Auftritt für den Ilex. An den unteren Enden der kurzen Zweige schneide ich die Blätter ab und stecke das Holz unter bereits bestehende Blumendrahtschlaufen. Da bei der Stechpalme die Blätter Stacheln haben, ist hier ein bisschen Fingerspitzengefühl gefragt. Mit der Heißklebepistole klebe ich zum Schluss noch Lärchenzapfen und kleine Papiersterne auf. Die Sterne habe ich bereits vor ein paar Jahren aus alten Buchseiten gebastelt. Eine tolle Faltanleitung dafür findet ihr zum Beispiel hier.

Wer den Kranz aufhängen will, wickelt einfach noch ein Stück Band oder Kordel darum und verknotet sie.

DIY Adventskranz mit Grün aus dem Garten

Adventskranz selber binden. Eine Anleitung

Bei uns hängt der Kranz an seinem mittlerweile angestammten Platz im Flur. Er würde aber auch an der Eingangstür eine gute Figur machen.
DIY Adventskranz mit Sternen und Stechpalme

Einen Adventskranz selbst zu binden, ist also nicht wirklich kompliziert. Wer bis zum ersten Advent noch schnell selbst einen basteln will, brauch einfach nur einen kleinen Spaziergang zu unternehmen, kurz durch den Garten zu gehen oder sich ein Bund Tannengrün zu besorgen. Et voilà: ein absolut individueller Adventskranz.

 

Share on
Previous Post Next Post

Das könnte dich auch interessieren:

1 Comment

  • Reply Steph

    Hübsch ist der geworden und ich mag es sehr natürlich mit wenig schnick-schnack.

    29. November 2017 at 07:49
  • Leave a Reply