Beleuchtete Dekoflasche mit Lettering

Vom Altglas zur Wunderlampe

Auf einmal war die Ginflasche leer.
Was klingt wie der Auftakt eines Alkoholiker-Romans war tatsächlich nur das unspektakuläre Ende einer aromatisierten Spirituose, der die letzte Feier mit Freunden den Rest gegeben hatte. Mit blieb dafür das formschöne Leergut und eine Idee …

Es gibt nämlich ziemlich viele amüsante Gin-Wortspiele. Und ich hatte noch einige LED-Lichterketten. Beides zusammen plus Ginflasche, das könnte interessant werden.
Und das wurde es.

Wie man Glasflaschen mit Lettering versieht und eine Lichterkette hineinbekommt

Vielleicht hast du ja auch noch die eine oder andere Glasflasche zu Hause und willst sie zum beleuchteten Deko-Objekt machen?

Material

Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links. Wenn du darüber einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen keinerlei zusätzliche Kosten und du unterstützt damit die Arbeit an meinem Blog. Danke!

Bleistift und Papier
Maskingtape
LED Lichterkette mit ca. 20 Lichtern
Glas- bzw. Porzellanstifte*

kleiner Bohrer*

Schritt 1: Vorlage erstellen

Such dir einen Spruch aus oder ein Motiv, das auf die Glasflasche soll. Ich habe ein bisschen mit Lettering-Ideen herumgespielt und hatte dann schnell einen Favoriten.
Miss die Fläche auf der Flasche aus, auf die das Motiv soll und übertrage die Maße auf ein Stück Papier. Jetzt kannst du das Motiv ausarbeiten und vorzeichnen (oder du suchst dir online eine passende Vorlage).

Wenn dein Lettering fertig ist, drehst du das Papier um und paust das Motiv auf der Rückseite spiegelverkehrt durch. Am besten klebst du das Blatt dafür mit Maskingtape ans Fenster. Wichtig: Fahre alle Linien noch einmal kräftig mit einem weichen Bleistift nach.

Schritt 2: Flasche gestalten

Das durchgepauste Motiv klebst du mit der spiegelverkehrten Seite direkt aufs Glas.

Wenn du nun alle Linien kräftig nachfährst, überträgst du das Graphit des Bleistifts auf die Glasoberfläche. Du kannst dafür z.B. einen Löffelstiel oder eine Münze nehmen. Mein Lieblingswerkzeug für solche Aufgaben ist ein Falzbein*

Jetzt hast du die Vorlage für dein Lettering direkt auf dem Glas. Du musst allerdings vorsichtig arbeiten, da das Graphit des Bleistifts bei Berührung sofort an deinen Fingern haftet und vom Glas verschwindet.

Mit einem Porzellanstift brauchst du nun nur noch alle Linien nachzeichnen. Ich habe meine Farbe übrigens nicht eingebrannt, sodass ich das Lettering nach Lust und Laune abwaschen und neu gestalten kann.

Schritt 3: Lichterkette in die Flasche fädeln

Die einfache Lösung: Es gibt mittlerweile Lichterketten mit Korken. Einfach mal googeln. Da ich allerdings den Verschluss der Ginflasche schöner fand und noch eine Menge normale Lichterketten herumliegen habe, ist es bei mir die DIY-Version geworden.

Ich habe längs ein Loch durch den gesamten Verschluss gebohrt. Für solche kleinen Arbeiten benutze ich oft einen Dremel (der eigentlich dem Mann gehört, allerdings benutze ich den deutlich häufiger). In der Materialliste habe ich eine günstigere Alternative verlinkt, die habe ich allerdings selbst nicht getestet.

Durch dieses Loch wird die Lichterkette in die Flasche gefädelt. Das Endstück mit Batteriefach bleibt außen auf dem Boden liegen. Damit es nicht so auffällt, habe ich es in Naturpapier gewickelt und das letzte Stück der LEDs außen um den Flaschenhals gelegt.

Die Dekoflasche hat jetzt einen Platz auf unserer Bar (aka Kram-Ablagefläche). Abends leuchtet sie gemütlich, aber auch unbeleuchtet gefällt sie mir gut.

Und was machst du mit hübschen Glasflaschen so?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.