12 von 12 im April 2019

Normalerweise sind die Schnappschüsse vom 12. April bunter – Frühling, Blumen, Garten und so. Dieser Zwölfte hat eine deutliche Tendenz in Richtung Schwarz-Weiß bekommen und das völlig unbeabsichtigt. Möglicherweise lag es am zeitweiligen Wintereinbruch …

Heute geht es also wie immer (oder oft) an dieser Stelle in zwölf Bildern durch meinen Zwölften des Monats.

Der aktuelle Blick aus dem Küchenfenster. Zu sagen, wir hätten eine Baustelle vor dem Haus, wäre untertrieben. Der Bagger steht quasi im Vorgarten. Manchmal bekomme ich ein bisschen Lust, einfach in das Ding einzusteigen und rumzufahren. Muss ich mir Gedanken machen?

Dann doch erst mal ganz klassisch am Morgen: Kaffee.

Ein bisschen schreiben und planen und denken.

Dann geht es ab in „die Stadt“. Seit ich wieder in einer Kleinstadt wohne, ist „die Stadt“ die nächstgelegene Großstadt. Und hier kommt zur Abwechslung etwas Farbe ins Spiel.

Das wird mein Tag. Behauptet zumindest das Schaufenster.

Während ich beim Friseur sitze (ich habe ernsthaft erwogen, ein Foto von mir mit wild abstehenden, nassen Haaren hier einzufügen – aber will man das in 20 Jahren noch im Internet finden? Möglicherweise nicht), macht das Wetter einen auf Winter. Das Schneegestöber sieht man sehr schön vor dieser schwarzen Autoseite.

Es ist schon etwas später Mittag und bevor ich mich in den Freitagsstau stelle, esse ich schnell was. Wie praktisch, dass das Mittagessen so fotogen ist … Lecker ist es übrigens auch.

Mir ist kalt. Diesen Pollern auch, deswegen tragen sie ein Strickkleid.

Noch schnell den Wochenend-Einkauf erledigen.

… und zu Hause kurz den allergröbsten Dreck wegsaugen.

Während ich beim Friseur saß, kam mir noch eine ganz schnelle DIY-Idee für Ostern. Die werde ich jetzt direkt ausprobieren. Vielleicht schafft sie es am Wochenende noch auf den Blog.

Jetzt lege ich erst einmal die Kamera zu Seite und arbeite noch ein bisschen. Vielleicht schaue ich mir aber vorher noch ein paar der anderen „12 von 12“-Beiträge an. Die gibt es wie immer bei Frau Kännchen.

Wenn du auch gern solche Alltagsstückchen festhältst, könntest du ein Momente-Sammler sein. Das findest du im Quiz am Ende dieses Beitrags heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.