Eine Innentasche für dein Notizbuch – 3 schnelle Ideen

So fügst du dem Travel Journal eine Tasche hinzu

Du hast ein Notizbuch oder ein Travel Journal gefunden, dass genau die richtige Größe hat, ein Design, das dir gefällt und außerdem ist es auch innen so, wie du immer wolltest. Das Einzige, was dir zur Perfektion noch fehlt, ist eine Innentasche, in der du Tickets, Zettelchen und Papierandenken aufbewahren kannst, damit sie unterwegs nicht verlorengehen.

Schade. Aber kein Problem. So eine Tasche oder ein Aufbewahrungsfach kannst du nämlich auch nachträglich ohne Probleme ergänzen. Das geht blitzschnell und ich zeige drei Varianten, die du auch kurz vor dem Urlaub noch eben umsetzen kannst.

22 ​​Ideen

​für dein Reisetagebuch ​​

​​Deine kostenlose ​Ideenliste

fürs Travel Journal wartet.


Der Umschlag

Einfacher geht es eigentlich nicht. Du brauchst nicht mehr als einen ganz gewöhnlichen Briefumschlag, um eine zusätzliche Aufbewahrungsmöglichkeit zu schaffen.

Den Umschlag klebst du einfach hinten in dein Buch. Fertig.
Einziger Nachteil: Diese Methode eignet sich nur für Travel Journals, die größer als A6 sind. Für kleinere Notizbücher gibt es jedoch auch schnelle Lösungen …

Die Tasche mitten im Buch

Mit dieser Methode kannst du sogar noch ganz spontan unterwegs eine Innentasche in dein Reisetagebuch einfügen – falls du einen Klebestift und/oder Washitape dabei hast.

Und so geht’s: Schlage eine freie Doppelseite auf. Falte die obere Ecke jeweils bis zur Mitte des Buches. Das sollte dann so aussehen:

Den rechten äußeren und den rechten unteren Rand streichst du mit Kleber ein und legst anschließend beide gefaltete Seiten aufeinander. Kanten andrücken. Fertig.

Zur Verstärkung der geklebten Kanten (oder weil es netter aussieht) kannst du Washi-Tape der Länge nach zur Hälfte auf den Rand kleben, nach hinten umschlagen und auf der Rückseite festkleben.

Willst du wissen, wie du auch mit wenig Zeit ein großartiges Reisetagebuch schreiben kannst?
In diesem Online-Kurs lernst du es.

Die stabile Einstecktasche

Du suchst eine Lösung, die stabiler ist und noch professioneller aussieht? Dann kleben wir dir eine Einstecktasche vorn oder hinten ins Buch.

Für diese Innentasche brauchst du Tonkarton (oder Scrapbooking-Karton mit Muster).
Miss die Breite des Vorsatzpapieres aus (das Papier, das direkt auf dem Umschlagkarton klebt). Überleg dir, wie hoch die Einstecktasche werden soll. Ich habe meine schräg zugeschnitten. An der linken Seite ist sie 10 cm hoch, an der rechten 5 cm. Zusammen mit der ausgemessenen Breite hast du nun die Maße der Tasche.
Rechts, links und unten gibst du jeweils 2 cm Rand dazu.

Diese 2 cm Rand rillst du, damit er sich leichter knicken lässt. Am besten eignet sich ein Falzbein, aber auch die stumpfe Seite eines Messer kannst du dafür nutzen.
Schneide die unteren Ecken schräg ab bis knapp vor die Eckpunkte. Knicke dann den Rand nach innen um.

Die umgeknickten Ränder bestreichst du mit Klebstoff (nimm am besten einen gut haftenden Flüssigkleber). Jetzt musst du die Tasche nur noch auf dem Vorsatzpapier platzieren und die Ränder gut andrücken (auch dabei hilft ein Falzbein).
Trocknen lassen und deine Einstecktasche ist einsatzbereit.

Du siehst, es ist überhaupt kein Problem, Notizbücher ganz auf deine Bedürfnisse anzupassen. Vor allem, wenn man unterwegs ist, hat man mit solchen kleinen Innentaschen die Zettelwirtschaft viel besser im Griff – ganz zu schweigen von all den erinnerungsbehafteten Papierchen, die man vielleicht noch in ein Fotoalbum oder Reisetagebuch kleben wollte …

Pin mich:

Reisetagebüchern Innentaschen hinzufügen - drei schnelle Ideen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.